Das Programm mumble ist ein Voice over IP-Sprachserver. Es gibt einen öffentlichen Raum, in dem man sich treffen kann und dann per Mikrophon und Kopfhörer miteinander kommunizieren kann. Bis zu 10 Personen können den Server gleichzeitig verwenden.

Um mumble nutzen zu können ist ein Mumble-Client erforderlich:

Wenn der Client installiert ist muss nur noch die Serveradresse cantbuyit.com hinzugefügt werden, der korrekte Port ist 64738. Außerdem kann ein Benutzername frei gewählt werden. Das Kennwort für den Server lautet: talk. Die Kennwortabfrage erfolgt nur dann, wenn man sich nicht am Server mit seinem Nickname registriert.

Installation

Mumble lässt sich sehr einfach installieren, aber nicht versehentlich das Paket mumble installieren, das ist nur der Client und der hat auf einem Server nix zu suchen. :)

apt-get install mumble-server mumble-server-web 

Konfiguration

Es ist nur sehr wenig Anpassung nötig um Mumble zu starten:

# /etc/mumble-server.ini

database=/var/lib/mumble-server/mumble-server.sqlite
dbus=system
ice="tcp -h 127.0.0.1 -p 6502"
icesecretwrite=
autobanAttempts = 10
autobanTimeframe = 120
autobanTime = 300
logfile=/var/log/mumble-server/mumble-server.log
pidfile=/var/run/mumble-server/mumble-server.pid
welcometext="<br />Welcome to this server running <b>Murmur</b>.<br />Enjoy your stay!<br />"
port=64738
host=89.238.78.114
serverpassword=
bandwidth=72000
users=100
username=[-=\\w\\[\\]\\{\\}\\(\\)\\@\\|\\.]+
textmessagelength=5000
imagemessagelength=131072
logdays=31
uname=mumble-server
certrequired=False
sendversion=True

[Ice]
Ice.Warn.UnknownProperties=1
Ice.MessageSizeMax=65536

Abschließend möchte der Server natürlich noch neu gestartet werden:

/etc/init.d/mumble-server restart

Wichtig sind die iptables, da mumble auch udp benötigt ist eine weitere Regel nötig:

# /etc/iptables.up.rules

-A INPUT -p tcp --dport 64738 -j ACCEPT
-A INPUT -p udp -j ACCEPT

Next Post Previous Post